Machbarkeitsstudie Stadtbahnbau Kaiserswerther Straße

Im Rahmen der weiteren Entwicklung des Stadtbahnnetzes wurde eine Machbarkeitsstudie für den Ausbau der Haltestelle Kaiserswerther Straße durchgeführt.
Aktuell ist der Bereich zwischen Kennedydamm und Reeser Platz auf Grund des straßenbündigen Bahnkörpers das “Nadelöhr“ in Richtung Norden (Messe/Arena/Flughafen).
Zwar wurden bei der letzten Baumaßnahme wegen des damaligen prognostizierten Fahrgastaufkommens bei Veranstaltungen in der Messe und im Stadion bereits im Tunnel die Bahnsteignutzlängen (NL=115m) für eine 4-fach-Traktion ausgelegt. Die Bahnhöfe können jedoch heute nicht genutzt werden, da eine 4-fach-Traktion auf straßenbündigen Bahnkörpern nach BOStrab nicht zulässig ist.
Ziel der Machbarkeitsstudie ist eine Varianten- und Kostenuntersuchung, um eine Erhöhung der Transportkapazität auf der betroffenen Strecke zu erreichen.

Auftraggeber:

Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf

Leistungen:

Machbarkeitsstudie