Stadtbahn Düsseldorf U78/U79

Im Rahmen der weiteren Entwicklung des Stadtbahnnetzes wurde eine Machbarkeitsstudie für den Ausbau der Haltestelle Kaiserswerther Straße durchgeführt.
Aktuell ist der Bereich zwischen Kennedydamm und Reeser Platz auf Grund des straßenbündigen Bahnkörpers der Engpass in Richtung Norden (Messe/Arena/Flughafen). Die Studie sollte deutlich machen, welche Lösungsansätze für eine Taktverdichtung und den Einsatz eines Stadtbahnzuges in 4-fach Traktion für einen leistubgsfähigen Betriebsablauf möglich sind.
Ziel der Machbarkeitsstudie ist eine Varianten- und Kostenuntersuchung, um eine Erhöhung der Transportkapazität auf der betroffenen Strecke zu erreichen.

Auftraggeber:

Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf

Leistungen:

Objektplanung Verkehrsanlagen nach HOAI § 45 HOAI, LP 1-2

Folgende Varianten wurden untersucht:

  • Ausbau als Stadtbahnzulaufstrecke von Kennedydamm bis Resser Platz auf besonderem Bahnkörper mit Hochbahnsteigen
  • Ausbau als „kurze Tunnellösung“ mit einem unterirdsichen Bahnhof Kennedydamm und Rampe in der Kaiserswerther Straße
  • Ausbau als Tunnelstrecke mit den unterirdischen Bahnhöfen Kennedydamm und Uerdinger Straße und einer Rampe vor der bereits vorhandenen Haltestelle Reeser Platz
  • 4-fach Traktion ohne Hochbahnsteige als „Minimallösung“